FedEx Newsroom

FedEx Newsroom

Express Freighter® Köln – Memphis

February 28, 2005

Köln – 28. Februar 2005 – FedEx Express, das weltweit größte Express-Luftfrachtunternehmen, feiert heute den Start seines ersten Express Freighter® Fluges von Köln nach Memphis. Der direkte Linienflug wird ab sofort vier Mal pro Woche Köln mit dem Hauptumschlagzentrum in den USA verbinden. Aufgrund der zentralen Lage des Köln Bonn Airport sind damit mehr Städte in Deutschland, in den Niederlanden und in Belgien an den Übernacht-Service in die USA und nach Kanada sowie mit deutlich verbesserten Laufzeiten nach üdamerika angebunden.

„FedEx ist Marktführer für zeitgebundene Express-Sendungen in die USA“, erläutert Antje Schütt-Fahrenkrog, Vice President Zentral- und Osteuropa bei FedEx. „Mit Einführung des Express Freighters® Köln-Memphis reagieren wir auf die steigende Nachfrage nach Express-Luftfrachtdienstleistungen und bauen unsere Position weiter aus. Unsere Kunden profitieren davon, zum Beispiel durch spätere Abholzeiten.“ Bisher wurden alle Sendungen aus Europa mit Express Freighter® Flügen von den Flughäfen Stansted (London), Charles de Gaulle (Paris) und Frankfurt abgewickelt. Durch die entfallenden Lkw-Transporte der Fracht zu den bisher nächstgelegen Flughäfen können die Sendungen in Deutschland jetzt bis zu zweieinhalb Stunden später beim Kunden abgeholt werden. Bisher einmalig ist die grenzüberschreitende Abwicklung von Sendungen aus den Niederlanden und Belgien.

Mit der jetzt eingerichteten Verbindung von Köln nach Memphis erhöht FedEx seine Frachtkapazität aus Europa über den Atlantik um 20 Prozent. Damit werden noch mehr Unternehmen an den FedEx Service mit Auslieferung am nächsten Tag in den USA angeschlossen. Allein in Deutschland können Unternehmen, die zusammen mehr als 20% des Bruttoinlandproduktes erwirtschaften, von den Serviceverbesserungen durch den neuen Flug profitieren. Von Europa aus erreicht FedEx 2,8 Mio. Unternehmen in den USA bis 8.30 Uhr und über 3,9 Mio. Unternehmen in 17.600 Postleitzahl-Gebieten bis 10.30 Uhr. Als einziges Express-Unternehmen bietet FedEx Übernacht-Zustellung bis 10.30 Uhr auch an die Westküste der USA an.

Übernacht-Service für Fracht bis 1.000 kg

Mit dem neuen Flug und der Kapazitätserweiterung bietet FedEx als einziges Unternehmen in der Region seinen Kunden einen flächendeckenden door-to-door-Service für Express-Fracht bis 1.000 kg. „Wir haben gesehen, dass es für die Übernacht-Zustellung von Fracht einen steigenden Bedarf gibt und bieten unseren Kunden diesen Service ab sofort an“, sagt Schütt-Fahrenkrog weiter.

FedEx für Dornbracht

Für FedEx Kunden wie dem Iserlohner Unternehmen Dornbracht, international agierender Hersteller von Design-Armaturen, -Accessoires und Interiors, bedeutet der neue Express Freighter® spürbare Verbesserungen. Dornbracht arbeitet schon seit über zehn Jahren mit FedEx zusammen. Bisher wurden die Sendungen über den Frankfurter Flughafen abgewickelt. Jetzt werden sie nach Köln gebracht und von dort zu den Dornbracht Kunden in die USA transportiert. Das Unternehmen profitiert von einer zwei Stunden späteren Abholzeit, kann schneller und flexibler auf Kundenwünsche reagieren und spät eintreffende Bestellungen noch am selben Tag verschicken. „Gerade bei zeitkritischen Aufträgen ist es wichtig, einen verlässlichen Partner zu haben, und den haben wir in FedEx gefunden“, freut sich Andreas Dornbracht, Geschäftsführer des Unternehmens.

Köln Bonn Airport

Für den Köln Bonn Airport ist die Ansiedlung von FedEx auf dem Flughafengelände ein weiterer Schritt beim Ausbau des Cargo-Geschäftes. „Mit FedEx begrüßen wir einen der namhaftesten Weltkonzerne als neuen Kunden“, freut sich der Vorsitzende der Geschäftsführung des Köln Bonn Airport, Michael Garvens. „Köln Bonn ist damit einer von vier europäischen Airports, von denen aus FedEx seine Express Freighter® über den Atlantik startet. Dass die Wahl auf Köln Bonn fiel, freut uns natürlich besonders.“

Europaweite Expansionsstrategie

Die neue Direktverbindung ab Köln ist Teil der europaweiten Expansionsstrategie von FedEx. Diese hat zum Ziel, Kapazitäten und Services für Sendungen von, nach und innerhalb Europas weiter auszubauen. Der neue MD-11 Transatlantik-Flug, sieben zusätzliche innereuropäische Flüge und die Eröffnung neuer Stationen in Deutschland, Irland, Italien, Portugal, Spanien und in Osteuropa zeigen die Investitionen in das Netzwerk. Sie untermauern die FedEx Strategie, europaweit der bevorzugte Anbieter für internationale Express-Sendungen zu werden.

„Durch die Ausweitung und Verbesserung unserer Services in Europa haben wir bereits eine starke Basis für das Wachstum von FedEx Express geschaffen. Wir verbinden schon heute rund 80 % der europäischen Wirtschaft, was einer Steigerung von 50% in den letzten fünf Jahren entspricht“, sagt Antje Schütt-Fahrenkrog.

Verbesserungen in Deutschland

In den letzten zwei Jahren wurden in Deutschland vier neue Stationen in München, Mönchengladbach, Dortmund und Hamburg eröffnet und dabei insgesamt 70 neue Arbeitsplätze geschaffen. Neben den bis zu drei Stunden späteren Abholzeiten für Pakete, einem deutlich verbesserten Zustell- und Abholservice, dem Übernacht-Service innerhalb Europas und in die USA profitieren Kunden vom Zwei-Tage-Service nach Asien. Der Ausbau in Deutschland geht mit der Eröffnung einer weiteren Station in Freiburg im Breisgau im Frühjahr 2005 und einem erweiterten Service in den Regionen Ulm und Würzburg zügig weiter.

„Wir haben unsere Marktstellung in Europa in den letzten Jahren kontinuierlich ausgebaut. Durch unsere aktuellen Investitionen versprechen wir uns einen weiteren deutlichen Schub und eine nochmalige Verbesserung unserer Services für unsere Kunden“, fasst Schütt-Fahrenkrog zusammen. „Unsere Kunden wissen, dass es für sie ein sicherer, schneller und zuverlässiger Weg ist, ihre internationalen Express Sendungen zu ‚fedexen’.“

Über FedEx Express

FedEx Express, eine Tochtergesellschaft von FedEx Corp. verbindet Regionen, die 90 % der weltweiten Wirtschaftsleistung realisieren, in ein bis drei Arbeitstagen mit einem Tür-zu-Tür-Service, der die Zollabfertigung sowie eine Geld-zurück-Garantie umfasst. Seine einzigartigen Transportmöglichkeiten auf dem Luftweg und seine beispiellose Infrastruktur machen das Unternehmen zum größten Express-Dienstleister der Welt. An jedem Arbeitstag befördert FedEx Express schnell, zuverlässig und in einem genau festgelegten Zeitrahmen über 3,2 Millionen Sendungen in mehr als 215 Länder. FedEx Express beschäftigt mehr als 137.000 Mitarbeiter und verfügt in seinem integrierten globalen Netzwerk über mehr als 50.000 Ablieferungsstandorte, 663 Flugzeuge und mehr als 41.000 Fahrzeuge.

Über FedEx

FedEx Corp. (NYSE: FDX) stellt seinen Kunden weltweit ein breites Portfolio an Transport-, E-Commerce- und Dokumenten-Management-Services zur Verfügung. Mit einem jährlichen Umsatz von 27 Mrd. USD bietet das Unternehmen dank seines eigenständigen Netzwerkes an FedEx Tochtergesellschaften und Marken integrierte Lösungen. Weltweit steht FedEx seit Jahren auf der Liste der beliebtesten Arbeitgeber. Für die über 250.000 Mitarbeiter und Subunternehmer stehen Sicherheit sowie die höchsten ethischen und professionellen Standards an erster Stelle, ebenso wie die Bedürfnisse ihrer Kunden und der Gemeinschaften, in denen sie leben und arbeiten. Weitere Informationen erhalten Sie unter fedex.com.

 

You may also like:

March 21, 2018

The Gift of a Lifetime

More like this in blog

More
March 10, 2015

We Didn’t Let Their Cookies Crumble

More like this in blog

More