FedEx Newsroom

FedEx Newsroom

FedEx erwartet höchstes Transportaufkommen des Jahres

December 10, 2009

Frankfurt am Main, 10. Dezember 2009 – Die Mitarbeiter von FedEx Express, Tochtergesellschaft der FedEx Corp. (NYSE: FDX) und das weltweit größte Express-Transportunternehmen, bereiten sich auf die voraussichtlich aufkommensstärkste Woche des Jahres vor. Rund 50 Millionen Pakete werden Unternehmensprognosen zufolge in der Woche ab dem 14. Dezember 2009 das globale Netzwerk von FedEx durchlaufen. In der Region Europa, Naher Osten, Indischer Subkontinent und Afrika (EMEA) erwartet FedEx Express am 16. Dezember 2009 den arbeitsreichsten Tag des Jahres. Die Zahl der Sendungen wird an diesem Tag voraussichtlich um 18 Prozent im Vergleich zum Vorjahr steigen.

FedEx unterstützt seine Kunden auch in diesem Jahr dabei, ihre Waren pünktlich zu den Feiertagen zu liefern. Kunden, die Sendungen nach Europa oder in die USA verschicken, können bis einschließlich 23. Dezember 2009 ihre Pakete aufgeben. Für Lieferungen nach Asien ist der 22. Dezember 2009 der letztmögliche Termin.

„Als ein globales Unternehmen wissen wir um die speziellen Anforderungen unserer Kunden und ihr Vertrauen in FedEx Express“, sagte Bernhard Schloemer, Managing Director Operations, Zentral- und Osteuropa bei FedEx Express. „Dank des großen Angebots von Dienstleistungen für beinahe jede Versandanforderung und einer breiten Preispalette ist FedEx Express gut darauf vorbereitet, unseren Kunden während und nach den Feiertagen einen exzellenten Service zu bieten.“

Das Transportvolumen des FedEx Netzwerks steigt vor Weihnachten infolge der saisonal bedingt höheren Absätze im Einzel- und Online-Handel. Da Kunden immer mehr Zeit online verbringen, wird das E-Commerce-Aufkommen in diesem Jahr zu den Feiertagen voraussichtlich stärker sein als in der Vergangenheit.

Eine Untersuchung des Online-Händlers eBay belegt, dass 85 Prozent der Kunden in ganz Europa in diesem Jahr online mindestens so viel wie 2008 oder sogar noch mehr ausgeben wollen.

Auch in Deutschland nimmt das Internet als Vertriebsplattform eine immer wichtigere Rolle ein. Einer Studie des Instituts IfD-Allensbach zufolge recherchieren 97 Prozent der Internetnutzer zu Produkten und Dienstleistungen. Rund zwei Drittel aller Deutschen hat 2009 online eingekauft – vor fünf Jahren war es noch weniger als die Hälfte.

„Dies ist ein dynamisches Szenario. In einem rauen wirtschaftlichen Umfeld lässt
E-Commerce die traditionellen Wege des Einzelhandels rasch hinter sich“, sagte Bernhard Schloemer. „Wir sehen in diesem Trend die Wachstumschance der kommenden Jahre.“

Weitere Informationen zu FedEx während der Vorweihnachtszeit und während der Feiertage finden Sie unter news.fedex.com.

You may also like: