FedEx Newsroom

FedEx Newsroom

FedEx Express plant Übernahme von Flying-Cargo in Ungarn: Akquisition unterstützt bisherige Investitionen in Osteuropa

April 6, 2007

BUDAPEST,  6. April 2007 – FedEx Corp. (NYSE: FDX) gab heute die Unterzeichnung einer Vereinbarung ihrer Tochtergesellschaft FedEx Express zur Übernahme ihres ungarischen globalen Serviceanbieters Flying-Cargo Hungary Kft. bekannt. Durch die Transaktion, die den neuesten Schritt in der osteuropäischen Expansionsstrategie des Unternehmens bildet, wird FedEx die operationellen Abläufe in einem der dynamischsten Märkte dieser Region in eigener Hand halten.

Das Privatunternehmen Flying-Cargo ist seit 2003 der globale Serviceanbieter von FedEx in Ungarn und verfügt über eine bewährte Erfolgsbilanz in der Bereitstellung qualitativ hochwertiger Services. Das gesamte Tagesgeschäft von Flying-Cargo soll auf absehbare Zukunft unverändert bleiben, und das Unternehmen wird als eigenständiges Unternehmen von FedEx Express fungieren. 

„Seit Mitte der 90er Jahre hat sich Ungarn als eine der herausragenden Volkswirtschaften in Osteuropa erwiesen, deren Importe und Exporte laut Prognosen bis 2009 um bis zu 7% jährlich wachsen werden“, sagte Robert W. Elliott, FedEx Express President, Europe, Middle East, Indian Subcontinent and Africa. „Die gestiegene Nachfrage von weltweiten Kunden, die Chancen der inländischen Wirtschaftsentwicklung und vor allem das hervorragende Team des Bodenzustell-Services bewogen uns zur Akquisition von Flying-Cargo, die der nächste logische Schritt in der laufenden Entwicklung unseres Geschäfts in Ungarn war.“ 

FedEx Express ist schon seit 1990 über globale Service-Anbieter in Ungarn tätig und hat seitdem die Verbindung des Landes mit der übrigen Welt maßgeblich vorangetrieben, unter anderem durch die folgenden Maßnahmen:

  • Einführung von vier wöchentlichen Flügen von Budapest zum FedEx Europa-Hub in Paris im Jahr 2004, mit der sich die Abhol- und Laufzeiten für die Kunden verbesserten.
  • Einführung eines Express-Service für Gefahrgut nach und aus Ungarn.
  • Einführung der Übernacht-Zustellung innerhalb Europa und den USA und
  • Einführung der Zustellung innerhalb von zwei bis drei Geschäftstagen nach Asien.  

„Die Bedeutung Ungarns in der Europäischen Union nimmt weiter zu. Mit dieser Akquisition kann FedEx nicht nur effektiver und direkter in Ungarn investieren, sondern auch weiterhin einen unübertroffenen Kundenservice bieten“, sagte Michael Mühlberger, Vice President Operations von FedEx Express Central & Eastern Europe.

„FedEx hat im Rahmen seiner internationalen Wachstumsstrategie in den letzten drei Jahren sein Netzwerk in ganz Osteuropa durch eine Reihe neuer Flüge und die Präsenz in neuen Ländern ausgebaut“, erklärte Michael L. Ducker, President von FedEx Express International.  „Die Region Mittel- und Osteuropa bietet mit fast dem dreifachen Wachstum Westeuropas enorme Chancen für unsere Kunden.“

Über FedEx Express

FedEx Express ist das weltweit größte Express-Transportunternehmen und bietet einen schnellen und zuverlässigen Versand zu jeder US-Adresse und in mehr als 220 Länder und Regionen. Hierbei nutzt FedEx Express sein weltweites Luft- und Bodennetzwerk für die Auslieferung von zeitsensitiven Sendungen zu einem genau definierten Zeitpunkt, abgesichert durch eine Geld-zurück-Garantie.

Über die FedEx Corporation

FedEx Corp. (NYSE: FDX) stellt seinen Kunden weltweit ein breites Portfolio an Transport-, E-Commerce- und Dienstleistungsservices zur Verfügung. Mit einem jährlichen Umsatz von 35 Mrd USD bieten die eigenständig operierenden Konzerngesellschaften integrierte geschäftliche Lösungen unter dem gemeinsamen Dach der angesehenen Marke FedEx.  Weltweit steht FedEx seit Jahren auf der Liste der beliebtesten Arbeitgeber. Für die über 275.000 Mitarbeiter und Subunternehmer stehen Sicherheit sowie die höchsten ethischen und professionellen Standards an erster Stelle, ebenso wie die Bedürfnisse ihrer Kunden und der Gemeinschaften, in denen sie leben und arbeiten. Weitere Informationen erhalten Sie unter fedex.com.

You may also like: