FedEx Newsroom

FedEx Newsroom

FedEx Express unterstützt SOS-Kinderdorf mit 90.000 US-Dollar

June 22, 2009

Frankfurt am Main/Bockum, 19. Juni 2009 – Der SOS-Kinderdorf e.V. und FedEx Express, Tochterunternehmen der FedEx Corp. (NYSE: FDX), haben am Freitag die Einweihung einer Tischlerei des SOS-Hof Bockum in Amelinghausen im Süden von Hamburg gefeiert. Das weltweit größte Express-Transportunternehmen hat den Neubau mit einer Spende von 90.000 US-Dollar gefördert. Die SOS-Dorfgemeinschaft Hof Bockum ist eine Einrichtung zur sozialen und beruflichen Integration von erwachsenen Menschen mit Behinderung. Die Einrichtung bietet ihnen die Möglichkeit, in eigenen Betrieben zu arbeiten, zu denen neben der Tischlerei unter anderem eine Gärtnerei und eine Käserei zählen. Abnehmer der Produkte sind sowohl Unternehmen als auch Privatleute.
 
FedEx Express unterstützt den Verein SOS-Kinderdorf in Deutschland seit 2005 und hat der Organisation in diesem Zeitraum 390.000 US-Dollar gespendet. Dabei ist das Engagement nicht auf finanzielle Hilfe begrenzt: Von 2006 bis 2007 ermöglichte FedEx eine Aktion, bei der ein Album durch neun Länder und zwölf SOS-Kinderdörfer weltweit reiste und bei jeder Station von den Bewohnern mit Gedichten, Bildern und Geschichten gefüllt wurde. FedEx transportierte das Album kostenfrei. Auch die Zusammenarbeit mit SOS-Hof Bockum soll nicht mit der Spende enden. So ist geplant, dass FedEx Mitarbeiter bei der Ausrichtung einer Veranstaltung auf dem Hof helfen.
 
„Bei FedEx Express nehmen wir unsere soziale Verantwortung ernst, weil wir uns nicht nur als Dienstleister, Arbeitgeber und Investor sehen, sondern auch als ein Teil der Gesellschaft verstehen“, sagt Bernhard Schloemer, Managing Director Operations, Zentral- und Osteuropa bei FedEx Express. „Dieses Jahr fördern wir SOS-Hof Bockum, weil uns das integrative Konzept der Einrichtung gefällt. Zudem ermöglicht die geografische Nähe zur FedEx Station Hamburg Rothenburgsort eine langfristige Zusammenarbeit.“
 
„Der Verein SOS-Kinderdorf ist auf Spenden von Privatleuten und Unternehmen angewiesen. Dabei sind wir auch stets an Partnerschaften interessiert, die über finanzielle Hilfe hinausgehen – mit FedEx haben wir einen solchen Partner“, sagt Manfred Persy, Leiter des SOS-Hof Bockum.
 
Die Unterstützung des SOS-Hof Bockum ist nur ein Beispiel für sozialverantwortliches Engagement von FedEx. Das Unternehmen verfolgt einen breitgefächerten Ansatz, der neben sozialen auch ökologische Maßnahmen umfasst und im „FedEx 2008 Global Citizenship Report“ beschrieben ist. Weitere Informationen zu dem Report erhalten Sie unter: blog.fedex.com.
 

You may also like: