FedEx Newsroom

FedEx Newsroom

FedEx Panda Express bringt Huan Huan und Yuan Zi nach Frankreich

January 10, 2012

Paris / Frankfurt am Main, 10. Januar 2012 – FedEx Express, Tochtergesellschaft der FedEx Corp. (NYSE: FDX) und weltweit größtes Express-Transportunternehmen, wird am Sonntag, 15. Januar 2012, zwei Riesenpandas aus China nach Frankreich fliegen. Dieser Termin ist allerdings noch von der endgültigen Transportfreigabe durch die Behörden abhängig. Die Tiere sind eine Leihgabe an den ZooParc de Beauval, südlich von Paris. In Zusammenarbeit mit dem Zoo und der Chinesischen Gesellschaft für Zoologische Gärten (CAZG) wird FedEx Express das drei Jahre alte Panda-Weibchen Huan Huan und das gleichaltrige Männchen Yuan Zi auf einem eigens gecharterten Flug mit einer Boeing 777F, bekannt als „FedEx Panda Express“, nonstop vom Flughafen Chengdu zum Flughafen Roissy-Charles de Gaulle fliegen. Nach der Ankunft werden die Pandas in einem speziell gestalteten FedEx Express Fahrzeug vom Flughafen zum ZooParc de Beauval gebracht. FedEx stellt seinen Logistikservice kostenlos zur Verfügung.
  
Mit der Ankunft von Huan Huan und Yuan Zi werden zum ersten Mal seit über zehn Jahren wieder Riesenpandas in Frankreich leben. „Wir fühlen uns geehrt, dass wir mit unserem  Know-how und unseren Ressourcen dazu beitragen können, die Pandas in Frankreich willkommen zu heißen“, sagte Gerald P. Leary, President von FedEx Express Europa, Naher Osten, Indischer Subkontinent und Afrika (EMEA).
 
„FedEx Express verfügt über eine ganz besondere Qualifikation für diesen ungewöhnlichen Transport. Erst kürzlich haben wir zwei Riesenpandas nach Edinburgh in Schottland geflogen und damit unsere zuverlässige Kompetenz bei der Beförderung von Pandas bewiesen. Wir sind stolz, diese seltenen Tiere transportieren zu dürfen und damit die Bemühungen, diese wunderschöne und gefährdete Spezies zu erhalten, unterstützen zu können“, sagte Leary weiter.
 
FedEx übernimmt nicht nur den Luft- und Bodentransport, sondern stellt auch zwei speziell angefertigte Transportcontainer zur Verfügung. Der Transport mit einer Boeing 777F ermöglicht einen Direktflug von China nach Frankreich und damit die kürzeste Flugzeit für die Pandas. Die treibstoffeffiziente Boeing 777F ist das größte zweimotorige Frachtflugzeug der Welt und der jüngste Zugang zur weltweiten FedEx Express Flotte.
 
FedEx Express, der ZooParc de Beauval und die Forschungsstation für die Zucht von Riesenpandas in Chengdu haben eng zusammengearbeitet, um einen sicheren und angenehmen Flug für die Pandas zu gewährleisten. Tierschutzexperten werden die Tiere während des Transports begleiten. Nach der Ankunft werden sie gemeinsam im eigens angelegten Riesenpanda-Gehege des ZooParc de Beauval leben.
 
„Für den ZooParc de Beauval ist die Ankunft von Huan Huan und Yuan Zi ein historisches Ereignis und das Ergebnis einer großartigen Zusammenarbeit mit China sowie eines lebenslangen Engagements für Tiere und deren Schutz. Es ist seit langem unser Traum gewesen, Riesenpandas nach Frankreich zu bringen, und wir haben uns auf diesen Augenblick gefreut, seit wir vor fünf Jahren mit den Planungen begonnen haben“, sagte Françoise Delord, Gründerin und Direktorin des ZooParc de Beauval. „Unser Team hat unermüdlich daran gearbeitet, ein Gehege auf Weltklasseniveau anzulegen, das unsere Neuzugänge beherbergen soll und das den Besuchern die einzigartige Möglichkeit bietet, diese außergewöhnlichen Tiere zu sehen.“
„Mit der Ankunft der Riesenpandas bestätigt der ZooParc de Beauval seine Rolle bei der Erhaltung einer der meistgefährdeten Spezies der Welt. Dies ist der Anfang einer fruchtbaren, langfristigen Partnerschaft und Zusammenarbeit, die die Forschungs- und Artenschutzprogramme zwischen Beauval und der Panda-Station in Chengdu vorantreiben wird“, ergänzte Rodolphe Delord, Geschäftsführer des ZooParc de Beauval.
 
Naturschützer schätzen, dass nur noch 1.600 freilebende Pandabären existieren. Sowohl Huan Huan als auch Yuan Zi entstammen einem Programm, das Riesenpandas weltweit schützen und ihre Population vergrößern soll. Aufgrund von Sicherheitsbestimmungen erfolgen Abflug und Ankunft der Pandas unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Die Reise der Pandas kann jedoch unter blog.fedex.com/panda-express-france und news.fedex.com/PandaExpress2012 verfolgt werden.
 
FedEx Express ist Spezialist für ungewöhnliche Transporte
 
FedEx Express verfügt über eine umfassende Erfahrung im weltweiten Transport von ungewöhnlicher und besonderer Fracht. Im Dezember 2011 transportierte das Unternehmen das Panda-Männchen Tian Tian und das Weibchen Yang Guang in den Zoo von Edinburgh in Schottland. Im Februar 2010 brachte FedEx Express Tai Shan, ein Panda-Männchen, das im National Zoo von Washington D.C. in den USA geboren worden war, und Mei Lan, ein Panda-Weibchen, geboren im Zoo von Atlanta im US-Bundesstaat Georgia, nach China zurück. 2003 beförderte FedEx Express zwei Riesenpandas von China in den Zoo von Memphis im US-Bundesstaat Tennessee. Im Jahr 2000 überführte FedEx Express die Eltern von Tai Shan von China in den Zoo von Washington D.C. 
 
Weitere exotische Fracht, die FedEx Express befördert hat, waren Eisbären, weiße Tiger, Elefanten, Pinguine, Berglöwen, Gorillas, Adler und auch ein knapp vier Meter langer Tigerhai, der im Spielfilm „Der weiße Hai“ mitwirkte.
 
Andere ungewöhnliche internationale Frachtgüter, die FedEx transportiert hat, waren unter anderem eine Windmühle aus Dänemark, der Ryder Cup und ein Oldtimer-Jaguar, der am Rennen von LeMans teilgenommen hat und über 1,2 Millionen Euro wert war.

You may also like: