FedEx Newsroom

FedEx Newsroom

FedEx weitet Unterstützung für Forschungsprojekt des NABU aus

November 15, 2010

Frankfurt am Main, 15. November 2010 – FedEx Express, ein Tochterunternehmen der FedEx Corp. (NYSE: FDX), hat seine Unterstützung für das Forschungsprojekt „Weißstörche auf Reisen“ des Naturschutzbundes Deutschland (NABU) e.V. ausgeweitet. Das weltweit größte Express-Transportunternehmen stellt der Organisation 30.000 US-Dollar zur Verfügung für ein Programm, bei dem die Auswirkungen des Klimawandels auf das Zugverhalten, die Winterquartiere und den Brutverlauf von Weißstörchen erforscht werden. Der NABU hat dafür sechs Weißstörche mit GPS-Satellitensendern ausgestattet, die ihren Weg nach Süden ins Winterquartier und im Frühjahr zurück nach Deutschland dokumentieren. Im vergangenen Jahr hatte FedEx bereits 22.000 US-Dollar gespendet – damals hatte der NABU drei mit Sendern ausgestattete Weißstörche auf die Reise geschickt.

Die rund 30 Gramm leichten Solarsender registrieren stündlich die Koordinaten des Storchenfluges und senden diese alle drei Tage an einen Satelliten. Experten des Michael-Otto-Instituts im NABU in Schleswig-Holstein nutzen die Positionsdaten der Weißstörche zusammen mit Klimadaten und Informationen über die jeweiligen Rastgebiete, um die Bedingungen für die Störche während der Überwinterung zu analysieren. Den aktuellen Aufenthaltsort der Weißstörche Anni, Gustav, Helmut, Hobor, Michael und Romy können Interessierte auf der Internetseite des NABU in einem Reisetagebuch sowie auf einer Satellitenkarte verfolgen.

Im März 2010 wurde das Projekt von der Standortinitiative „Deutschland – Land der Ideen“ im Wettbewerb „365 Orte im Land der Ideen“ ausgezeichnet. Die Jury hob insbesondere den Beitrag zur Erforschung des Klimawandels sowie die Entwicklung von Naturschutzstrategien hervor. Die Promi-Patenschaft für das Projekt hat kürzlich der ZDF-Moderator Karsten Schwanke übernommen.

„Es ist beeindruckend, wie detailliert der NABU in seinem ersten Forschungsjahr die Flugrouten der Weißstörche verfolgen und analysieren konnte“, sagt Bernhard Schloemer, Managing Director Operations, Zentral- und Osteuropa bei FedEx Express. „Als internationales Transportunternehmen setzt FedEx Express gerne seine Unterstützung für dieses innovative, Grenzen überschreitende und ausgezeichnete Umweltprojekt fort.“

Weltweit fördert FedEx zahlreiche weitere Umweltprojekte sowie soziale Aktivitäten. Sein Engagement und die bisherigen Ergebnisse seiner Maßnahmen hat das Unternehmen im FedEx Global Citizenship Report 2009 dokumentiert.

 

You may also like:

April 24, 2018

Entries

More like this in blog

More
March 18, 2015

World’s Coolest Video Game?

More like this in blog

More