FedEx Newsroom

FedEx Newsroom

Valentinstag: Mit FedEx halten Blumen länger

February 13, 2009

Frankfurt/Main, 13. Februar 2009 – Ein schneller Transport verlängert die Haltbarkeit von Schnittblumen in der Vase, so das Ergebnis einer aktuellen von FedEx Express in Auftrag gegebenen Studie. Demnach halten sich Blumen, die per Express verschickt wurden, ein bis sechs Tage länger, als Blumen, die auf herkömmlichem Transportweg verschickt werden.

Mitarbeiter einer Universität in Florida untersuchten von Januar 2007 bis Januar 2008 die Auswirkungen unterschiedlicher Transportmethoden auf Qualität und Haltbarkeit von Schnittblumen, die von kolumbianischen Blumenzüchtern in die USA geschickt wurden.

Die Blumen wurden mit dem FedEx International Priority Service (Zustellung am nächsten Werktag) sowie dem FedEx International Priority Direct Distribution (Zustellung innerhalb von drei Tagen) versendet. Zum Vergleich verschickten die Züchter die Blumen auf herkömmlichem Transportweg mit einer durchschnittlichen Dauer von vier bis fünf Tagen.

Ergebnis: Beim Versand am Schnitttag von Kolumbien in die USA mit dem FedEx Express International Priority® verlängerte sich die Haltbarkeit von Rosen und Alstroemeiria in der Vase um durchschnittlich zwei Tage. Durch das Verschicken mit FedEx Express International Priority Direct Distribution® verlängerte sich die Haltbarkeit aller Rosen- und Alstroemeria-Sorten in der Vase um durchschnittlich 1,8 Tage (mit Ausnahme der Vendela-Rose). Die Haltbarkeit aller Nelken- und Gerberasorten in der Vase verlängerte sich durchschnittlich um einen Tag (mit Ausnahme der Lorka Gerbera). Durch den FedEx Transport erhöhte sich die Haltbarkeit einer Gerberasorte in der Vase sogar um sechs Tage.

FedEx Transportlösungen für die Blumenindustrie

„Unsere Transportlösungen für Blumen sind so konzipiert, dass wir unseren Kunden die frischesten und qualitativ besten Blumen der Branche liefern“, sagt Juan N. Cento, Präsident von FedEx Express Lateinamerika und Karibik. „Nach unseren Erfahrungen ist der Valentinstag der wichtigste Tag für Blumenzüchter, die in die USA exportieren, dicht gefolgt vom Muttertag.“ Über das FedEx Express Netz gelangen landesweit Millionen von Blumen zu geliebten Menschen.

Angaben der Association of Colombian Flower Exporters (ASOCOLFLORES) zufolge beträgt das Liefervolumen dieses Industriezweigs in Kolumbien 1,1 Milliarden Dollar. 80 Prozent davon werden in die Vereinigten Staaten geliefert. Damit ist Kolumbien der größte Exporteur von Schnittblumen in die USA.

„Die Gartenbauindustrie ist für die kolumbianische Wirtschaft von großer Bedeutung. Über eine Million Kolumbianer profitieren davon“, sagt Cento. „Durch Investitionen in unser Netzwerk und unsere Lösungsstrategien zeigen wir unser Engagement für den Erfolg unserer Kunden und das wirtschaftliche Wachstum dieses wichtigen Marktes.“

FedEx bietet kosteneffiziente und kundenorientierte Transportlösungen für die wichtigsten Blumenexportmärkte Lateinamerikas wie etwa Bogotá und Medellin (Kolumbien) sowie Quito (Ecuador) an. Das Unternehmen erfüllt alle Exportanforderungen im Bereich Frachtgut und verderbliche Waren. So können die Vorteile einer gemeinsamen Zollabfertigung mit der Lieferinfrastruktur von FedEx für Luft- und Landfracht in den USA miteinander verbunden werden. Exporteure profitieren von Lieferlösungen aus einer Hand.

Über FedEx Express Lateinamerika und Karibik

FedEx Express Lateinamerika und Karibik (LAC) beliefert mehr als 50 Länder und Gebiete und beschäftigt mehr als 3.400 Mitarbeiter. FedEx Express LAC baut das Engagement durch das FedEx PyMEx Membership-Programm in der Region stetig aus. Hierbei handelt es sich um eine Partnerschaft mit kleinen und mittelgroßen Exporteuren, denen innovative Wege angeboten werden, Zugang zu globalen Märkten zu erhalten.

You may also like: